• Kontakt Landschaftspflegeverband Altötting

Landschaftspflege - eine Herausforderung für die Zukunft

Ein wichtige Quelle der Wertschöpfung und der Identität ist die innige Beziehung zu einer Landschaft, die geprägt ist durch jahrhunderte, ja jahrtausende lange Kultivierung. Die Aktivitäten des Menschen sind ja nicht grundsätzlich gegen die Natur gerichtet, sondern haben in vielen Fällen erst die Mannigfaltigkeit der Tier- und Pflanzenwelt ermöglicht. Die historisch gewachsene Kulturlandschaft belegt dies in beeindruckender Weise. Diese zu erhalten, beziehungsweise wieder zu entwickeln, ist daher die zentrale Aufgabe des Landschaftspflegeverbandes Altötting.

Die Bewegung in der Natur und der verantwortliche Umgang mit dieser ist eine Quelle größter Wertschöpfung. Darum sollte diese Erfahrung möglichst vielen Menschen ermöglicht werden. Nur was man kennt, kann man schützen und ein Gefühl der Verantwortung dafür zu entwickeln. Es ist darum wichtig, gerade der nachwachsenden Generation zu vermitteln, daß die Anlage eines Teiches, der Erhalt eines Trockenrasens oder die Pflanzung einer Hecke, auch Werte sind, für die sich ein Engagement lohnt. Mit der Schaffung einer ökologischen Bildungsstätte – dem Umweltstadl - im Gemeindebereich Marktl kann der ökologische Bildungsauftrag weiter vertieft werden. Die Idee des Umweltstadls verknüpft schon im Wort die Verbindung zwischen gewachsener Tradition und fortschrittlichem Denken

Naturschutz darf kein Luxusartikel sein, den man sich leistet, solange es einem gut geht. Vielmehr stellt er eine existentiell wichtige Aufgabe und Herausforderung dar. Es geht dabei ja nicht nur um Fragestellungen, wie sauberes Wasser, reine Luft und unbelastete Lebensmittel, sondern auch um den Erhalt einer vielfältigen, formen- und farbenreichen Mitwelt. Erfahren, Begreifen, Empfinden hilft auch unserem Leben selbst mehr Sinn zu geben.

Ein positives Signal in bewegten Zeiten war zweifellos die Begründung unseres Baumdenkmals im Mai 2003 auf dem Berghammer Brunnenfeld in Burghausen. Gerade im Chiemgau werden Baumdenkmäler schon seit weit über 1000 Jahren gepflanzt, sodass wir mit diesem Projekt an eine uralte Tradition anknüpfen konnten. Starke, freistehende Bäume repräsentieren durchaus auch die Arbeitsweise, Ziele und Leitbilder unseres Landschaftspflegeverbandes. Gut verwurzelt in fruchtbarem Boden entfalten sie ihre Äste in alle Richtungen des Himmels.

Dipl.Biologe Reinhard Klett
(Geschäftsführer)

Kontakt

Landschaftspflegeverband Altötting e.V.

Geschäftstelle:
         Bahnhofstrasse 13
         84503 Altötting

Postanschrift:
         Bahnhofstrasse 38
         84503 Altötting

TEL  08671  502-702
FAX  08671  502-71702

klett@lpv-altoetting.de

Kontaktformular

Allgemeines
*Pflichtfelder