• Magerrasen

    ...unersetzliche Flächen im Artenschutz

  • Feuchtwiese

    für unsere heimische Natur einen unersetzlichen Lebensraum

  • Brennen a. d. Alz

    Bei einem Großteil der Kalkmagerrasen an im Umfeld der Alz, handelt es sich um Brennen - Relikte der ehemaligen Wildflusslandschaft der Alz

  • Streuobst

    Streuobst ist eine historische Wirtschaftsform mit wichtigen ökologischer Funktionen und ein wertvolles Gestaltungselement in der Kulturlandschaft.

Landschaftspflegeverband -

Bündnisse für Mensch und Natur

 

Die Idee der Landschaftspflegeverbände entstand 1986 in Mittelfranken und im niederbayerischen Landkreis Kelheim. Von dort breitete sie sich zunächst in andere Teile Bayerns, nach Hessen und Thüringen und dann in die anderen Bundesländer aus.

Landschaftspflegeverbände sind freiwillige Zusammenschlüsse von Naturschutzverbänden, Landwirten und Kommunalpolitikern, die gemeinsam naturnahe Landschaftsräume erhalten oder neu schaffen wollen. Das Neue an den Verbänden ist aber nicht dieses Ziel, sondern der Weg: Die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen wirken gleichberechtigt zusammen; im Vorstand sind sie jeweils mit der gleichen Anzahl an Personen vertreten. Diese sogenannte "Drittelparität" aus Naturschutz, Landwirtschaft und Politik wird allgemein als faire und ausgewogene Konstruktion empfunden; sie schafft Vertrauen und fördert den praktischen Erfolg der Arbeit.

Hecken und Feldraine, Tümpel, Magerrasen und orchideenreiche Streuwiesen sind Beispiele für die vielfältige Gliederung unserer Landschaft. Sie sind Lebensräume für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren. Diese zu erhalten und oder zu vermehren ist eine der wichtigsten Aufgaben unseres Verbandes.

 

Am 20.Juli 1991 war die Gründungsversammlung des Landschaftspflegeverbandes Altötting. Aus Anlass unseres 25jährigen Jubiläums haben wir am 11.April 2016 im Eingangsbereich zu den Osterwiesen unser Baumdenkmal die „Osterwieseiche“ gepflanzt. Mit diesem nachhaltigen Symbol knüpfen wir an die sehr alte Tradition der Baumdenkmäler im Chiemgau an.

     

25 Jahre

Landschaftspflegeverband

im Landkreis Altötting

Projekte

Flyer & Broschüren

Presse

Altötting

Der Natur den Artenreichtum herauskitzeln - Wiesensamenernter ebeetle 1.1.

LPV Altötting - größtes Feuchtgebiet im Halsbachtal

Halsbach

Bewirtschaftung mit LPV-Altötting - größte Feuchtwiese im Halsbachtal

LPV Altoetting - Königin Viktoria Pflaumen im Holzland

Reischach

Im Holzland wachsen auch Königin Viktoria Pflaumen

Ein Refugium für den Kammolch - LPV Altötting

Kirchweidach

Landschaftspflegeverband - ehemalige Erdklärbecken wieder Refugium für den Kammmolch

Landkreis

LPV Projekt -eine Brutstatt für den Kiebitz - im Sommer ein kleines Paradies

Landschaftspflegeverband schließt Renaturierungsmaßnahmen in Töging ab

Töging

Landschaftspflegeverband: Im Sommer ein kleines Paradies. Erste Renaturierungsmaßnahmen am "Riegerhang" abgeschlossen


Kontakt

Landschaftspflegeverband Altötting e.V.

Geschäftstelle:
         Bahnhofstrasse 13
         84503 Altötting

Postanschrift:
         Bahnhofstrasse 38
         84503 Altötting

TEL  08671  502-702
FAX  08671  502-71702

klett@lpv-altoetting.de

Kontaktformular

Allgemeines
*Pflichtfelder